Es kann weiter gehen.....

zumindest wenn es nach mir geht. Pünktlich mit dem Trainingsstart, haue ich auch mal wieder in Tasten und mach mir so meine Gedanken, um Kader, Transfers und was mir noch so im Kopf rum spuckt. Wie immer gilt, dass dies hier meine alleinige subjektive Wahrnehmung ist und nur die wenigsten Dinge davon eintreffen werden. Denn wie schreib ich es ab und an mal gern. Erst schreiben und hinterher mal drüber nachdenken.

Den Anfang machen mal die geplanten Abgänge.

Daniel Frahn: Finde es auch mit dem nötigen Abstand, immernoch falsch wie man in der Chefetage mit dem Frahner im Moment verfährt. Klar er hat noch Vertrag und man weiß ja nie. Nur lasse ich diesen Spruch, bei so einem verdienten Spieler nicht zu. Bin immer noch der Meinung, das man sich mit ihm schon vor Monaten hätte hinsetzen können, um ihn seine Perspektive im Kader zu erklären. A.Z. und R.R. wissen mit Sicherheit nicht erst seit der letzten Trainingswoche, dass sie nicht mehr auf ihn bauen. Dann wäre genug Zeit für Berater und Frahner gewesen, um sich nach einem neuen Club umzusehen. So hätte er und wir Fans auch nen emotionalen Abschied beim letzten Heimspiel des Jahres gehabt. Ich wage sogar mal die These, dass wir so gewonnen hätten. Wiederlegen, kann sie mir ja sowieso keiner. Auch als Zeichen in den Kader, finde ich den Umgang mit so einem verdienten Spieler höchst fragwürdig. Denn was geht wohl in den Köpfen von gestandenen Spielern wie Niklas, Heidi oder Tim vor. Wenn man selbst als Kapitän, nicht den nötigen Respekt erfährt. Mich erinnert, dass an längst vergangenen geglaubte Zeiten. Wird auf jeden Fall interresant zu sehen sein, wie sich das Theater auf's Mannschaftsklima auswirkt. Ich wünsche Daniel alles alles gute und wünsche mir, das er auf die Reberbahn wechselt. Denn so nen richtig emotionalen Verein, mit all dem Drumherum, hat er einfach verdient und weiterhelfen kann er St.Pauli aber mal definitiv.

Mathias Morys: Im Unterschied zum Frahner, werden wohl die wenigsten traurig sein, wenn Matze uns verlässt. Denn wirklich was gebracht, hat er uns nie. Vielmehr durften wir uns Woche für Woche bei jeder Pk immer anhören, wieviel Talent in ihm steckt usw.usw. Auf mich wirkten diese Statements von A.Z.immer nur als verteidigen seines Transfers. Denn was wollen wir mit einem trainingsfaulen Talent? So jemand kann bei Vereinen wie, Osnabrück, 1860, Dresden o.ä. funzen,wenn gerade mal nen neuer Trainer kommt. Aber bei unseren Konzeptfußball, braucht es einfach Spieler, die ihr eigenes Ego hinter dem des Teams anstellen und dazu war er nie bereit.

Clemens Fandrich: Wirklich fehlen wird er dem Team bestimmt nicht. Denn über die Rolle eines Mitläufers, ist er nie gekommen. Hoffe er findet einen Club, wo er endlich aufblüht. Welcher das dann ist und in welcher Liga, vermag ich gar nicht zu sagen. Am ehesten fällt mir da noch sein Exclub Cottbus ein, denn zu Hause ist es immer noch am schönsten. Nur ob er auf so Alphatypen wie Matuschka und dem geplanten Garbuschewski klar kommt, darf zumindest bezweifelt werden. Bei der Wismut sehe ich ihn aber auch nicht, denn in Aue wird Fußball traditionell eher Fußball gearbeitet und nicht gespielt. Was ihm mit Sicherheit nicht liegt. Sehe ihn eher bei so ambitionierten Teams wie Wehen-Wiesbaden, Viktoria Köln oder vielleicht sogar in Heidenheim. Ich wünsche ihm auf jeden Fall alles gute für die Zukunft.

Ante Rebic: Oder soll ich gleich sagen Matze 2.0? Selten so einen unglücklichen Transfer gesehen. Da muss ich in meinem Kopf schon, die längst verdrängten Sachsen Leipzig Zeiten, mit einem gewissen Rolf Christel Guie Mien wieder hervorrufen. Das gute diesmal ist, das uns sein Gehalt nicht an den Rand des Kollaps führen wird. Da Fuschl am See so was unter"schit happens"abbucht. So richtig verstehen mag ich es aber trotzdem nicht, warum ein Ante bei uns nicht funzt. Denn es ist sogar für mich schon ersichtlich, dass der Kerl Talent hat. Da muss es doch im Trainerteam mal jemand geben, der zu ihm durchdringt und wenn es nur nen Tim Lobinger ist. Der Aus seiner Karriere auch nicht das Optimum rausgeholt hat. Aber sei's drum, rein vom Gefühl und aufgrund seiner Verletzung werden wir ihn wohl auch in der Rückrunde noch bei uns im Kader haben und wer weiß, vielleicht explodiert er ja noch.

Federico Palacoios Martinez: In der U-23 hui, bei der ersten pfui. Lässt eigentlich nur den Schluss einer Leihe zu und am besten irgendwas zwischen Oberliga und 2ter Liga. Am besten nen Mittelfeldteam aus Liga3. Wie zum Beispiel Fotuna Köln oder Holstein Kiel. Perfekt wäre auch der hfc, denn so könnte er weiter in Leipzig wohnen und hätte immer noch privaten Kontakt zu den Rasenballern. Gern würde ich ihn auch in Unterhaching sehen, da Christian Ziege dort ausschliesslich auf junge hungrige Spieler setzt. Bleibt auf jeden Fall zu hoffen, das der Junge jetzt bald mal den nächsten Schritt macht. Denn ich möchte nicht ausschließen, das er uns in Zukunft noch richtig Freude macht.

Miko Sumusalo: Eigentlich schon tragisch was der Junge für ein Pech hat. Ich kann noch nicht mal sagen, ob der Junge was drauf hat. Denn er ist leider immer verletzt. Hab nur immer noch A.Z.'s Worte im Hinterkopf, dass er nen ganz feiner Kerl ist. Man sollte ihn also mal fragen was er will, wenn er sich in der Heldenstadt wohl fühlt und vielleicht gerade studiert o.ä. ,kann man ihn hier nicht rausreißen. Also vielleicht einfach abfinden und ihn in Leutzsch oder bei Inter unterbringen. Wenn er aber neben dem Fußball nix weiter macht, kann man ihm nur zurufen, geh wieder nach Hause und nimm nen neuen Anlauf in Helsinki. Denn glücklich kann weder er, noch der Verein mit der derzeitigen Situation sein. Wünsche ihm auf jeden Fall alles erdenklich gute!

Auf die bisher gehandelten Neuzugänge möchte ich nicht im einzelnen eingehen. Hab auch ehrlich gesagt null Plan vom österreichischen Fußball. Fest steht für mich aber, das all die gehandelten, wenig kreativ wirken. Wo bleibt denn der berühmte Blick über den Tellerrand? Vielmehr kommt in einen der Verdacht auf, das R.R. in Österreich die Gegner von Salzburg schwächen möchte, um auch in den nächsten Jahren die Meisterschaft zu holen. Aber steht das nicht im krassen Gegensatz zu den Worten von R.R. ,der in jedes Mikro immer sagt"das Niveau der Liga ist einfach zu schwach, im europäischen Maßstab". Wenn dem so ist, sollte R.R. doch daran interessiert sein, auch die Gegner zumindest mal nicht zu schwächen, oder? Aber sei's drum, das muss nen Leipziger nun wirklich nicht interresieren. Der einzig wirklich interessante Name ist bisher Donis Avdijaj. Hab ihn zwar noch nie Live gesehen, aber nen Kerl der in so jungen Jahren schon ne festgeschriebene Ablöse von schlappen 45mio.(€uronen versteht sich)hat, macht auf jeden Fall erstmal hellhörig. Wenn er also im Moment wirklich keine Perspektive im Profikader von S04 hat, dann kann und sollte Leipzig mit seiner Philosophie der logische Schritt für eine Leihe sein. Wünsche mir auf jeden Fall, dass er kommt.

Nen paar Worte und gleich nen Glückwunsch zum Vertrag beim Fc Bayern sollte ich auch Joshua Kimmich widmen. Denn es ist schon nen Brett, wenn ein Zweitligakicker bei so einem Verein unterschreibt. Bleibt zu hoffen, dass er nicht nen ähnlichen Weg geht, wie damals Nils Petersen aus Cottbus. Aber schon die Vorzeichen mit Pep und Mathias in den entscheidenden Positionen an der Säbener, sind jetzt andere. Mir fehlt trotzdem die Vorstellungskraft, das Joshua neben Spielern wie Schweinsteiger und Alonso aufläuft. Aber was weiß ich schon. Wünsche ihm vom Herzen alles gute und hoffe der neue Vertag beflügelt ihn nochmal richtig in der Rückrunde.

Hab lange überlegt,ob ich jetzt noch ins Reich der Verschwörungstheoretiker abdriffte, aber warum eigentlich nicht. Den Blog ließt sowieso keiner. Denn so länger ich darüber nach grübel, wird immer mehr nen Schuh draus. Was zugegebenermaßen auch an den fehlenden Neuverpflichtungen liegen mag. Ist es nicht möglich, das R.R.sich mit Neuverpflichtungen so zurück hält(Stand So.4.1) weil er kein gesteigertes Interesse an ner erfolgreichen Rückrunde hat? Jetzt nur mal angenommen, A.Z.wird noch 3/4 mit ner richtig guten Rückrunde, dann kann man die Personalie Thomas Tuchel in Leipzig niemanden verkaufen. Also warum nicht 8-10 mit dem Rumpelfußball werden und schon kann man T.T.als den Messias holen. Denn ich glaube nicht an Zufälle, mit nem Haus in Markleeberg und seinen Kindern, die in LE schon zur Kita gehen sollen. Was will ein Mann wie Thomas Tuchel in Leipzig? Alle möglichen potenziellen Vereine die er trainieren könnte, sind somit mindestens 300km und weiter entfernt, was ein pendeln praktisch ausschließt. Bleibt also nur noch RB Leipzig und so nen Zweitligaaufstieg fehlt ihm noch in seiner Vita. Schadet mit Sicherheit aber auch nicht für die Zukunft, wenn man schon mal nen Zweitligakrösus und der würden wir nächstes Jahr sein, trainiert hat. Dazu kommt noch ein Jahr mehr Zeit um die Mannschaft erstligatauglich umzubauen und mit dem Namen Tuchel, kommt bestimmt der ein oder andere junge, talentierte Spieler schneller, als im Moment. Aber gut nun, denn da ist so viel Spekulation dabei, dass ich auch noch die letzten Leser hier vertreibe.

Nen Respekt geht auf jeden Fall mal in Richtung Fuschl am See !!! Denn wie die Dose, über die Feiertage die Fußball Headlines deutschlandweit bestimmt hat. War schon ganz großes Kino. Das fing an mit dem Kampldeal über Frahner,Fandrich, bis hin zu den ganzen Millionentransfers die angeblich alle nach Leipzig wechseln sollen. In der Art und Weise schafft es noch nicht mal der sonst um keine Schlagzeile verlegene Fc Bayern. Man muss es jetzt nicht gut finden und ich fand es definitiv nicht gut, denn die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr sollten besinnliche,fussbalfreie Tage sein. Aber Respekt nötigt es mir trotzdem ab und als RBL Fan, der keine Winterpause mag, konnte einem wenigstens nicht langweilig werden. Obwohl für diese hartgesottenen, gibt es eigentlich ne Premier League.
.
Na denn mal zum Schluss. Die Zugfahrt ist och gleich zu Ende und der Alltag in LE hat mich wieder. Wünsche euch auf jeden Fall allen ein schönes, erfolgreiches Jahr 2015!!! Auf das wir die Zweitligastadien dieses Landes rocken und uns die ein oder andere Aktion von unseren Verantwortlichen erspart bleibt. Choreoverbot, Securitywillkür nur mal als Beispiel genannt. Aber auch ein näher zusammenwachsen der Fanclubs, kann der Stimmung im Zentralstadion nicht schaden. Denn Neid, Missgunst und all die kleinen Grabenkämpfe schaden uns nur und machen es der Chefetage im Verein leichter, uns gegeneinander auszuspielen. In diesem Sinne

ROT WEISSE GRÜSSE !!!!

5.1.15 06:27

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Holy_Speedy (5.1.15 10:10)
Schön wieder was von dir zu lesen.
Du und dein Tuchel, bin mir nicht sicher ob ich ihn mir wünschen mag oder nicht. Guter Trainer ja, aber A.Z. abzuservieren?

Hoffe 2015 wieder mehr von dir zu lesen.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen