Endlich ist sie vorbei.....

diese Hinrunde. Denn es hat nun wirklich keinen Spaß mehr gemacht sie anzuschauen. Dieses Zornigsche Spielsystem mag zu dritt bzw.viertliga Zeiten noch funktioniert haben. Aber es hat nur funktioniert, weil wir einfach die meiste Qualität im Kader hatten. Nun wurde es versäumt, unseren Kader in der Sommerpause adäquat aufzustocken, was ja auch für uns sprechen mag. Aber ist es wirklich das, was wir sehen wollen? Ich für meine wenigkeit nicht. Klar wir sind Aufsteiger, aber wir sind nicht Stroh-Engel-98, oder Heidenheim. Wir sind Heldenstädter mit Fuschl am See, als Sponsor. Beides verlangt Erfolge, außer man erklärt mir ehrlich heraus, warum wir diese Saison besser abschreiben. Nur habe ich das so niemals rausgehört. Sondern unser A.Zorniger spricht immer"Von Wucht auf den Platz bringen","Unser Spielsystem ist unschlagbar, wenn wir es auf den Platz bringen",SCHWACHSINN !!! Jedes Spielsystem ist schlagbar,vor allem wenn man so berechenbar spielt, wie wir. R.Rangnick seine Thesen erspare ich besser gleich allen, denn die sind sowieso meist haarsträubend. Christian Beek hat es gestern wunderbar anlysiert auf Sport1, er hat quasi schon bevor der hohe Ball kam gesagt,"und jetzt kommt er wieder der hohe Ball". Dazu kommt noch das wir im Mittelfeld nur mit 6ern spielen, die ein Spiel wunderbar verteidigen können, aber nach vorne null Kreativität rein bringen. Was soll denn da ein D.Kaiser samt Stürmern noch bringen, frage ich mich. Obwohl die da vorne, auch nicht wirklich funktionieren. Aber sie sind zu allererst mal abhängig davon, ob und vor allem wie sie die Pässe zu gespielt bekommen.

Ach ich hab eigentlich auch gar kein Bock mehr weiter zu schreiben. Vielmehr passe ich mich der gestrigen Leistung einfach an. Werd mich in den nächsten Tagen, mal noch an nem Jahresrückblick versuchen. Das passende Foto dafür hab ich immerhin schon und der sollte auch mehr Spaß machen beim schreiben. Denn immerhin ist Leipzig wieder im Profifußball angekommen, frei nach der Aalenchoreo"16 Jahre verschollen, jetzt wieder auf Kurs".

Durfte gestern mal wieder in meiner Timeline und über nen anderen Kanal nen paar Fahnenmotzkis wahrnehmen. Stellt ihr euch eigentlich mit Absicht in die 28 frage ich mich, um euch später über Fahnen im Gesicht aufzuregen? Das ist ja als würde man sich im Supermarkt an die längste Kasse stellen, um sich dann über die Wartezeit aufzuregen. Bleibt doch bitte einfach aus der 28 raus und überlasst den Stiftern das Zepter, sie freuen sich über Fahnen im/vor dem Gesicht. Man kann auch in den angrenzenden Blöcken Stimmung machen, es ist da nicht weniger spannend. Ich spreche da aus Erfahrung. Wenn ihr niemand außerhalb der 28 habt zum abhängen, gebt mir zwei Bier aus und ich geselle mich zu Dir/euch, garantiert.

Bedauernswert und geradezu traurig ist, das sich unsere Fangemeinde in Form des Fanverbandes, nicht auf ein gemeinsames Statement gegen diese Pegida/Legida Vollpfosten aufraffen konnte. Bzw.wenn man schon nicht gegen etwas sein will, sich wenigstens auf ein für Refugees welcome, für Frieden, für Freiheit Gleichheit und Gerechtigkeit einsetzt. Ich kann daraus nur den Schluss ziehen, das im Fanverband mehrheitlich Leute sitzen, die mit diesen Pegida/Legida Vollpfosten sympathisieren. Ehrlich gesagt macht mir das Angst, denn von solchen Leuten möchte ich nicht vertreten werden und noch viel weniger möchte ich nicht solche Leute für mich sprechen lassen. Da lob ich mir unsere ultraaffinen Gruppen, die sich schon seit aufkommen der Pegida Bewegung dagegen einsetzen. Hätte gehofft, das wir da weiter und Weltoffener sind, aber anscheinend ja nicht.

Trotz des eher deprimierenden Artikels wünsche ich euch allen natürlich nen frohes und besinnliches Fest. Schlagt euch alle die Bäuche voll. So nen bissel Winterspeck, kann in kalten Februarspielen nicht schaden. In diesem Sinne
ROT WEISSE GRÜSSE !!!!!

23.12.14 00:56

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen